Schulordnung 

 

Umgang miteinander

 

Alle SchülerInnen und LehrerInnen der Kochertalschule

leben und arbeiten zusammen.

Wir haben Stärken, aber auch Schwächen:


- Wir bemühen uns, dass sich alle angenommen fühlen.

- Wir verletzen uns nicht mit Worten.

- Wir gehen höflich miteinander um.

- Wir helfen uns gegenseitig.

- Wir lehnen körperliche Gewalt ab.

Umgang mit Sachen


- Wir behandeln unser Schulhaus und dessen Ausstattung,

   besonders auch die Toiletten, unsere Bücher, Hefte und Materialien,

   die Geräte, die Instrumente und Werkzeuge, die angebotenen Spiele 

   sowie die Außenanlage sorgfältig.

- Ist etwas beschädigt worden, können wir das zugeben oder helfen,

   die Verursacher zu finden.

- Wir halten unsere Räume nicht nur sauber, sondern gestalten sie auch

   so, dass wir uns darin wohl fühlen.

 

Unsere täglichen Aufgaben und Pflichten

 

 


- Wir kommen rechtzeitig und beginnen pünktlich.

- Wir arbeiten aktiv innerhalb und außerhalb des Unterrichts mit und

   sind für den Erfolg mitverantwortlich.

- In der großen Pause werden die Schulgebäude verlassen, Pausenbereich

   ist das Schulgelände.

- Fachräume und Klassenzimmer sind geschlossen und werden nur mit

  dem Lehrer betreten.

- Müll vermeiden wir. Die Kochertalschule ist kaugummifreie Zone.

- Handys sind nur im ausgeschaltetem Zustand erlaubt.

- Beim Verlassen der Räume müssen die Lichter ausgeschaltet, die Fenster

  und Türen geschlossen werden. An Putztagen ist aufzustuhlen.

- Das Schulgebäude wird frühstens eine Viertelstunde vor Unterrichtsbeginn

  betreten und erst nach Unterrichtsschluss wieder verlassen.

 


Beim Verstoß gegen unsere Schulordnung sind wir bereit,

die Konsequenzen (Folgen) zu tragen.

Folgende Gesetze und Verordnungen sind Bestandteil unserer Schulordnung:

Schulgesetz § 90

Notenverordnung

Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit


Erziehungsmaßnahmen bei Verstößen gegen die Schulordnung:


Wer gegen die Schulordnung verstößt, kann zu Diensten und Aufgaben für die Schulgemeinschaft

der Kochertalschule herangezogen werden. Im Wiederholungsfall werden die Sanktionen

schriftlich festgehalten. Das Abschreiben unserer Schulordnung ist keine

geeignete Erziehungsmaßnahme um über Verstöße nachzudenken; sie abzustellen!